Jonathan Darlington, Conductor
17.
Februar 2011
“The Strad Magazine” rezensiert Tschaikowski Aufnahme
Noch mehr Lorbeeren für die Liveaufnahme von Tschaikowskis Violinkonzert mit der letztjährigen Artist in Residence der Philharmonie Duisburg, Susanna Yoko Henkel: Die Aufnahme aus der Living Concert Series des Hauslabels der Duisburger Philharmoniker, Acousence, verbindet das virtuose Violinkonzert mit Vaughan Williams’ “Fantasie über ein Thema von Thomas Tallis”.
Lesen Sie die Rezension des “Strad Magazine” …


… Wunderschön in einem natürlichen Kontext live aufgenommen, welche die schlaglichtartige Präsenz eines Stern oder Heifetz gegen eine sanfte, samtige Anziehungskraft austauscht, spielt Susanna Yoko Henkel durchweg mit einer  sensiblen Phrasierung, tonalen Schönheit und gelassenen Sicherheit, die nie das pyrotechnische Feuerwerk des Stücks die Oberhand gewinnen lässt. …
Während bei so manchen adrenalin-betriebenen Wiedergaben Tschaikowskis Patchwork-Struktur an den Rändern auszufransen droht, wechselt Henkel  und mit Leichtigkeit zwischen den verschiednen musikalischen Übergängen, gefühlvoll begleitet von Jonathan Darlington und den Duisburger Musikern.   …
Die Kombination mit Vaughan Williams ist … bemerkenswert für ihr tiefempfundenes Strahlen.
Julian Heylock, The Strad


Die CD ist erhältlich bei Acousense undLinn Records. Hören Sie den gesamten Online-Stream hier.
Lesen Sie mehr über Susanna Yoko Henkel bei den Duisburger Philharmonikern auf dem offiziellen Blog des Orchesters Dacapo.
♻ Retweet

Keine Kommentare

RSS Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.