Jonathan Darlington, Conductor
14.
Februar 2011
La Clemenza di Tito – Pressestimmen

Illustration by Leonard Dente

Lesen Sie die Pressestimmen zu Mozarts La Clemenza di Tito und hören Sie die beim Premierenabend auf Video eingefangenen Publikumsstimmen …

Die Musik ist alles. Die Komposition zeigt das Beste von Mozart: komplex, manchmal widersprüchlich, reich an wunderbaren Melodien, subtilen Details und stets atemberaubend. Während sich die Handlung von Klische zu Klischee schleppt, bietet die Musik eine sich entfaltende Abfolge von Entzückungen und Offenbarungen, eloquent geleitet vom Dirigenten Jonathan Darlington.

David Gordon Duke, The Sun

Maestro Jonathan Darlington nahm sich der unvorstellbaren doppelten Aufgabe an, zugleich das Fortepiano bei allen Rezitativen zu spielen (zusammen mit dem ersten Cellisten Ariel Barnes). Nicht nur in den elaborierten Klarinetten-Obligati polierte sein Orchester die Verzierungen der Partitur auf Hochglanz, mit eben der Klarheit und Zurückhaltung, die Mozart erfordert.

Janet Smith, The Straight

♻ Retweet

Keine Kommentare

RSS Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.