Jonathan Darlington, Conductor
29.
Mai 2010
“Madama Butterfly” Premiere in Vancouver

Vancouver Opera beendet die Jubiläumssaison mit einer visuell ungewöhnlichen Produktion von Puccinis “Madama Butterfly”. Für Bühnenbild und Kostüme konnte der japanische bildende Künstler Jun Kaneko gewonnen werden. Als Keramikkünster und Allround-Talent gestaltete er mit “Madama Butterfly” seine erste Bühnenproduktion. Eindrücke von seinen Entwürfen schickt Jonathan Darlington von der Generalprobe.

Vancouver Opera hat sich inzwischen zwar für erfolgreiche Kooperationen mit bildenden Künstlern schon einen Namen gemacht. Doch diesmal scheinen Vorlage und Ausführung in besonders passender und trotzdem überraschender Weise zusammen zu kommen. Schon vorab schreibt die Georgia Straight:

Das Resultat ist eine kunstvolle “Butterfly”, die völlig anders ist, als alles was das Publikum sonst gewohnt ist. … eine visuell mutige und gleichzeitig minimalistische Herangehensweise an die Oper …

Verkörpert wird Cio Cio San von der japanischen Sopranisitin Mihoko Kinoshita, die mit ihrer Paraderolle zum ersten Mal in Kanada zu hören ist. An ihrer Seite singt James Valenti die Rolle des Pinkerton.

Beide sind im Preview zu hören:

Video by Bombshelter Productions & Mike McKinley

Die Handlung fasst wieder ein – diesmal besonders passender – Opera-Manga-Comic von Roy Hussada zusammen. Weitere Vorstellungen finden am 1.,3.,5.,8. und 10. Juni statt. Weitere Informationen finden sich auf www.vancouveropera.ca

Posted by JKL, 29 May, 2010

♻ Retweet

Keine Kommentare

RSS Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.